Werkstoffprüfung

Begleitende Analysen und Untersuchungen sind eine notwendige Voraussetzung für eine prozesssichere Fertigung. Wir bieten auf dieser Basis alle relevanten Mess- und Untersuchungsverfahren als Dienstleistung im Einzel- oder Dauerauftrag an:

Qualitative und quantitative Metallographie

Für Werkstoff- und Bauteiluntersuchungen sind metallographische Prüfmethoden zur Qualitätseinschätzung und Schadensanalytik unentbehrlich. Für das Leistungsangebot der Metallographie stehen uns eine auf dem neuesten Stand eingerichtete Probenvorbereitung und Mikroskopie einschließlich digitaler Bildanalyse, -verarbeitung und -archivierung zur Verfügung. Rasterelektronenmikroskopische (REM) und mikroanalytische (EDX) Untersuchungsverfahren stehen uns für spezielle Aufgaben in der Fraktographie, Oberflächen- und Einschlussanalyse zur Verfügung. So können wir auf der Grundlage der metallographischen Untersuchungsergebnisse Herstellungsbedingungen und Bauteilverhalten beurteilen.

Chemische Analyse aller Metalle und Legierungen

Das Werkstoffprüflabor verfügt über eine funkenemissionsspektrometrische Analytik für Eisen- und Stahlwerkstoffe und Aluminiumlegierungen. Bei Bedarf können wir zur Lösung von komplexeren Analyseaufgaben bei einem unserer Kooperationspartner Untersuchungen durchführen.

Statische und dynamische Werkstoffprüfung

Im Bereich der Werkstoffprüfung verfügen wir über gängige Verfahren der statischen und dynamischen Charakterisierung der mechanischen technologischen Eigenschaften der unterschiedlichsten Werkstoffe für Lasten bis 200 kN.
Allen Werkstoffprüfungen liegen die jeweils gültigen Normen und Prüfvorschriften zu Grunde (EN, DIN, VDG-Merkblätter, ASTM, SEP usw.). Davon abweichende Prüfungen sind im Einzelfall festzulegen.

Statisch:

  • Zugversuche (Zwick Roell)
  • Härteprüfung (nach Brinell, Vickers, Rockwell)
  • Schlagversuche (auch instrumentiert) von -196°C bis 100°C
  • Biegeversuche

Dynamisch:

  • Ermüdungsversuche und Dauerfestigkeitsprüfungen an Rund- und Flachproben sowie Bauteilen führen wir mit einer Zwick servo-hydraulischen Materialprüfmaschinen bis 100 kN durch.

Zerstörungsfrei:

  • Ultraschallprüfung
  • Magnetpulverprüfung mit Joch- oder Stromdurchflutung
  • Rissprüfung mit der Farbeindringprüfung
  • Oberflächenrauhigkeitsmessungen mit einem Perthometer